YoYo-Spielen mit einem Ball am Wasserstrahl!

Die Kugel läuft den Strahl entlang abwärts, wie ein YoYo an der Schnur, gelangt aber nie hinunter, weil sich der Wasserfaden mit gleicher Geschwindigkeit aufwärts bewegt. Der Ball befindet sich ausgewogen zwischen Wasserkraft und Schwerkraft und schleudert durch seine permanente Rotation nach allen Seiten glitzernde Wassertropfen. Mit einer Steuerkonsole kann man die Kraft des Strahls regulieren und die Kugel auf und ab schweben lassen. Wer geschickt ist, kann sie mit einem wohldosierten Wasserimpuls hoch schleudern und im Fallen wieder fangen. Dann ist man ein YoYo-Wasserspiel-Profi…
Das Aqua YoYo entstand aus einer Weiterentwicklung des Yin-Yang Effekts von Gerhard Zsambok.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.