Wasseranemone

Video
Im Zentrum eines Glaswürfels liegt ein Bündel feiner Schläuche.

Drückt man einen Schalter, erheben sich die weißen Stängel mit der Eleganz von Ballerinas und finden durch die Kraft des Wassers zu einer wogenden Bewegung zusammen, der genau ihrem tierischen Vorbild, der Seeanemone gleicht.

Die S-förmige Schwingung der Schläuche ist universell.

Es ist die Bewegung der Schlangen, der Wasserwellen, des Kornfelds im Wind, der Spermien und Fische. Zunächst ist es ein gleichförmiges Hin-und Her vieler Einzelner, doch sie beeinflussen einander. Geringfügige Abweichungen steigern sich und bilden einen vielfältig bewegten Fächer.

Erhältlich in Varianten
FaLang translation system by Faboba